Schlussrunde in Aalen

El presidente Thomas Mothes eiert sich durch die Eröffnung und findet schließlich genug Gegenspiel, um seinem Gegner das Dauerschach abzunötigen. So erreicht er respektable zwei Punkte aus fünf Partien bei seinem D-Gruppen-Debüt.

El vize Rudolf Lange konnte nach der verpassten Quali (drei Remis sind eins zu viel) befreit aufspielen und sicherte sich mit einem Schlussrundensieg einen schönen Tabellenplatz. Ungeschlagen, aber da war noch mehr drin… (der eingestellte Springer in der ersten Partie hing mir noch lange nach). Am Ende also 3,5 aus 5 und das Versprechen in Brühl erneut anzugreifen!

Jetzt erstmal Heimweg.

Rudolf Lange

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.