Ungeschlagen zum Auftakt in Hamburg

Das erste Wochenende des Jahres verbringen die beiden Vorsitzenden in der freien und Hansestadt Hamburg zur 17. DSAM. Das Turnier im Norden ist jedes Jahr gut besucht; heuer nehmen 515 Spieler teil.

Unser Auftakt ist gelungen! Nachdem wir uns in Magdeburg noch sehr spartanisch eingerichtet hatten, geht es diesmal eher feudal zu im Alt Lohbrügger Hof. Gestärkt und ausgeruht starteten wir heute in die ersten beiden von fünf Runden. Als Setzlistennr. 29 und 31 durften wir auch gegen vermeintlich schwächere antreten. Das „vermeintlich“ bewahrheitete sich wieder einmal, ein Sieg war für beide nicht drin: Thomas griff am Damenflügel etwas Raum, konnte aber Felderschwächen am Königsflügel nicht gut vermeiden und fügte sich ins Remis. Bei mir entwickelte sich ebenfalls eine lebhafte Partie mit Ideen auf beiden Seiten. Das durchaus nich spannende, aber objektiv ausgeglichene Endspiel wollten wir beide in Zeitnot nicht weiterzocken. Vielleicht wäre mehr Mut zum Risiko belohnt worden?

Nach einer kurzen Pause einschließlich deftiger Mahlzeit ging es in die Nachmittagspartie: El presidente rührte direkt Beton an und verpasste zwischendrin eine (klitzekleine) Chance auf Vorteil. Nachdem die Bauernketten verrammelt und die einzig offene h-Linie sicher verteidigt waren, gab es keine sinnvolle Möglichkeit zum Weiterspielen mehr. Da geht morgen noch was!

Endstellung, Thomas hatte schwarz.

Ich hatte mir für den Nachmittag etwas vorgenommen und konnte das auch umsetzen! Im Mittelspiel war mein Gegner einen Moment unaufmerksam und ich pflanzte mein Springer wunderbar auf d5 ein. Es folgten zwei Bauerngewinne, ein nervenaufreibendes Turmendspiel, Zeitnotgehacke und am Ende ein verdienter Sieg! Knapp 5 Stunden Kampf mit gutem Ausgang – das macht Lust auf mehr!

Den Abend ließen wir bei gutem Essen und einem feinen Tropfen im „Kuhberg“ ausklingen. Auf ein Neues morgen früh, drückt uns die Daumen.

Es grüßen
El presidente Thomas und
El vize Rudolf

Dieser Beitrag wurde unter Open/Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.