Harter Kampf gegen den Letzten

Gestern musste sich die Erste in der BFL gegen eine stark besetzte Mannschaft aus Weißensee mit einem Mannschaftspunkt zufriedengeben. Mit dem Abstieg sollten wir nun dennoch nichts mehr zu tun haben. Bericht von Manfred:

Die 1. BFL Mannschaft trat auswärts gegen den Tabellenletzten Chemie Weißensee 2 an. Rouven fiel krank aus, doch Tomas war zur Stelle. Gegen den Letzten, ein leichtes Spiel? Keineswegs. Chemie 2 trat bisher mit einem Spielerschnitt von DWZ 1515 an und spielt dann gegen uns mit einer Mannschaft auf Augenhöhe!

Der Beginn macht Hoffnung: Tomas macht Druck auf der b-Linie; Matthias muss sich erstmal verteidigen und Gerhard hat nach der Eröffnung Ausgleich. Mein Gegner opfert in der Eröffnung einen Bauern, aber ich muss auf meine Dc5 aufpassen.

Mein Gegner rochiert nicht und stellt dann mit der Dame 2 Tempos ein. Mit einer kleinen Kombi gewinne ich einen zweiten Bauern und kurz darauf Qualität und Partie. Tomas gewinnt tatsächlich den Bauern b7, doch das Endspiel Läufer + 6 Bauern gegen Springer + 5 Bauern ist Remis. Schwarz baut eine Blockade auf und verhindert, dass Tomas mit dem König eindringen kann.

Gerhard gerät in eine Fesselung und verliert Material. Doch es ist taktisch unübersichtlich, Gerhard hat Glück und plötzlich eine Figur mehr. Der Gegner hat dafür 2 Bauern und kann alle restlichen Bauern tauschen. Ebenfalls Remis! Matthias packt einen schönen Konter aus, der ihm einen gedeckten Freibauern auf d6 beschert, doch sein König ist auf der Grundreihe eingeklemmt. Der Gegner lehnt Remis ab und es gibt ein Zeitnotgefecht. Es ist Zufall wer gewinnt. Die Stellung ist wohl in einem dynamischen Gleichgewicht, doch bei Matthias fällt die Zeit ein paar Sekunden früher.

2:2. Das Ergebnis ist wohl gerecht, aber es war mehr drin.

Dieser Beitrag wurde unter BFL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.