Kein Clubabend – Kein Blitz Morgen!!

Morgen, 25.04.2019 muss leider der Clubabend und damit auch das Monatsblitz ausfallen. Ich hoffe, dass nächste Woche 02.05.2019, zum Skat, wieder offen ist. Ich werde, sowie ich etwas weiß, es hier schreiben!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Qualifikationsturnier

Die dritte Runde wurde heute (gestern nach Uhrzeit) gespielt. Danach haben Tomas 3, Gerhard 2, Klaus 1½, Jonatan 1 und Lukas ½. Bisher hat wohl Jonatan die schlimmsten Partien gehabt. Morgen haben alle ausser Gerhard schlechtere Gegner. Dann müssen wir punkten. Obwohl heute (gestern nach Uhrzeit) holten wir schon 3/5…

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

DWZ BMM ist da

Die DWZ-Auswertung der BMM ist nun da, unten die neuen Zahlen mit +/-, ganz unten die Erst-DWZ. Warum Norbert keine hat, kläre ich gerade. Die BFL kommt in den nächsten Tagen noch dazu.
Den größten Zuwachs hat Jugendspieler Grigory, am Donnerstag hat er zur Bestätigung auch gleich noch Jonatan ein Remis in der Abteilungsmeisterschaft abgenommen!

Name DWZ Änderung
Grigory 1127 +246
Igor 1283 +114
Gerhard 1670 +38
Manfred H 1170 +38
Thomas M 1580 +28
Hilmar 1911 +20
Ulrich 1577 +18
Tomas 1973 +15
Rudolf 1874 +14
Florian 1892 +12
Shenis 2144 +10
Katrin 1650 +4
George 1789 0
Wesko 1582 -1
Rouven 1905 -3
Jonatan 1689 -13
Lukas 1421 -14
Vinzenz 1040 -14
Alexander 1536 -15
Peter 2010 -16
Marius 1317 -16
Jens 1485 -18
Hans-Dieter 1747 -20
Ekkehard 1725 -20
Magnus 1731 -24
Thomas T 1188 -26
Klaus 1660 -49
Detlef 1321 -49
Mike 2148
Gerard 1968
Gunar 1189
Jasper 771
Veröffentlicht unter DWZ | 4 Kommentare

BFL ohne Aufstieg

In der letzten BFL Runde sind beide Mannschaften am Aufstieg vorbei gerutscht.

Bei der 1.Mannschaft war schon Dienstag Abend klar, dass man nicht aufsteigen kann, da Berolina 2 gewonnen hatte. So ging es gestern Abend um nichts mehr, trotzdem wollte man gewinnen, für Platz 3. Mit dem 2:2 gegen die Schachfreunde 4 könnte es eng werden. Unsere ersten beiden Bretter gewannen (Tomas und Manfred), hinten (Matthias und Ekkehard) gingen beide Partien in Zeitnot verloren.

Unsere 2.Mannschaft hätte selbst nur gewinnen müssen um den Aufstieg fest zu machen. Mit dem kampflosen für Gerhard gingen wir auch in Führung, mehr kam dann aber nicht und so setzte es eine 1:3 Niederlage. Da die Schachfreunde aus Mangel an Spielern nur unseren Gegner, die Sechste, aufstockten und die 7.Mannschaft leer ließen, gewann der Aufstiegskonkurrent SG Weißensee kampflos….

Veröffentlicht unter BFL | Hinterlasse einen Kommentar

Wichtiges aus der MV

  • Skat wurde auf den 02.05. verschoben!! (wegen OQT)
  • Dafür am 25.04. Blitz
  • Anmeldungen für OQT Bitte an Jonatan wenden für Sammelmeldung
  • die Zwischenrunde im Pokal wurde ausgelost
  • BMM wurden alle Saisonziele erreicht, 1x Klassenerhalt und 2x Aufstieg
  • BFL sind sogar noch 2 Aufstiege möglich
  • Jugendarbeit wurde organisiert und Vorstand um 2.Jugendwart erweitert

Alles weitere findet ihr im Protokoll im Mitgliederbereich.

Traurige Meldung:

Gerd Maurer, die Gute und fleißige Seele des RuDi-Nachbarschaftszentrum, Spielort für 3.Mannschaft und KRT, ist am 28.03. verstorben. Er war für mich die wichtigtse Person im RuDi, immer da, hat uns immer Super versorgt bei unseren Kurt-Richter-Turnieren oder auch beim Vorsitzendenturnier letztes Jahr. Er hinterlässt dort eine große Lücke und es wird schwer, schnell einen gleichwertigen Ersatz zu finden.

Veröffentlicht unter Intern | Hinterlasse einen Kommentar

Monatsblitz März

Hier noch die Ergebnisse vom Blitz am letzten Donnerstag:

In Abwesenheit von Shenis hatte Peter leichtes Spiel und gewann mit 8,5 Punkten aus 9 Runden. Platz 2 ging an Tomas mit 7 Punkten, er konnte zwar Peter einen halben abnehmen, musste aber noch 1,5 weitere Punkte abgeben.

Auf Platz 3 kam mit einer starken Leistung Katrin! Sie erreichte 6 Punkte.

Für die Verzögerung der Tabelle gibt es einen Grund, das Ergebnis zwischen Tran und Erich steht dort mit 1:1 drin….. Meine Befragungen, bis jetzt, ergaben eine 2:1 Wahrscheinlichkeit dafür, dass Tran gewonnen hat. Da dieses Ergebnis aber keinen Einfluss auf die Gesamtwertung haben sollte, habe ich es erst einmal so eingetragen. In Zukunft also Bitte alle immer deutlich erkennbar melden!
Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

DSAM Darmstadt – Teil 2

Nach dem guten Start mit 2,5 aus 3 lief es den letzten beiden Runden leider nicht mehr so richtig.

Die Weißpartie in Runde 4 gegen den ebenfalls bereits qualifizierten Heid („Schatten-DWZ“ 1862 laut vorläufiger Auswertung) begann zunächst noch sehr gut. Ich hatte einen Freibauern, der bereits bis nach a6 vorgedrungen war. Die Möglichkeit, den Bauern und einen Turm für zwei Figuren zu geben, ließ ich aus, da ich etwas besseres sah. Der Traum von den Preisrängen endete dann allerdings, als ich nicht Sb4! (gewinnt), sondern Lb4? (verliert) zog, wonach Schwarz den a-Bauern bekommt…

In der fünften Runde hatte ich dann Schwarz gegen Juhnke (DWZ 1726). Das wurde eine recht interessante Partie – meinen Gambitbauern lehnte er erstmal ab, um selbst ein Bauernopfer anzubieten. Dieses wollte ich aber nicht annehmen, also opferte ich dann eben einen anderen Bauern – genau darauf hatte ich mich vorbereitet. Später gab Weiß einen Turm auf f6, um auf h7 mattzusetzen – ich hatte aber gerechnet, dass das nur remis würde, und mein Gegner fand auch nur die falsche Zugfolge (hinterher zeigte aber der Rechner den einfachen Gewinnweg). So konnte ich einen unnützen Bauern auf f5 opfern, um Zeit zu haben, meine eigene Dame zurück nach g7 zu bringen. Danach wurden fast alle Figuren getauscht und ich stand auf Gewinn. Im Endspiel überlegte ich dann allerdings unerklärlicherweise nur, ob ich lieber hxg6 spielen möchte (dann bleibt Turm gegen Läufer ohne Bauern – remis – übrig) oder erst Txd3 (g-Bauer gegen den blanken König – ebenfalls remis). Das Vorbeiziehen des Bauers nach h5 hätte offensichtlich gewonnen…

3 Punkte reichen natürlich bei weitem nicht für die Preise (Platz 28 wurde es am Ende), aber immerhin sollte die DWZ 1700 endlich geknackt sein (sofern die vorläufige Auswertung stimmt). Also wenigstens ein Erfolg, auch wenn ich insgesamt nicht zufrieden bin – vor allem die Vorteilsverwertung muss endlich wieder besser werden.

Veröffentlicht unter Open/Berichte | 3 Kommentare

Wir bleiben Stadtliga!

Es ist geschafft. Team NARVA 1 gewinnt 5,5:2,5 gegen Rochade und bleibt damit in der Stadtliga!! Glückwunsch! (in der Stadtliga A verliert Friesen, womit wir auch im Falle eines Sonderabsteiger sicher sind)

NARVA 2 hatte den Aufstieg ja schon sicher, wollte heute aber noch Platz 1 im direkten Duell mit TSG Oberschöneweide 4. Das klappte auch fast, erst am Ende fehlte uns das Glück (?) und so blieb es beim 4:4.

NARVA 3 gewann heute mit 4,5:1,5 auch in Oberschöneweide und hat zumindest die Pflicht erfüllt. Ob es ein Aufstiegsplatz wird, hängt vom Duell Tempelhof gegen Nord-Ost ab. Das Ergebnis fehlt noch…..

Update: Wie wir inzwischen auch ohne die offizielle Meldung wissen, hat Tempelhof 4 mit 2,5:3,5 verloren. Die Dritte ist damit aufgestiegen!

Veröffentlicht unter BMM | 2 Kommentare

DSAM Darmstadt – Zwischenbericht

Momentan läuft in Darmstadt das letzte Qualifikationsturnier der DSAM-Saison. Da ich ohnehin gerade in Süddeutschland war, und Darmstadt für mich am Weg liegt, spiele ich nochmal mit, obwohl ich bereits qualifiziert bin.

Ungewöhnlich für ein DSAM-Turnier ist, dass die Gruppen auf insgesamt drei Räume verteilt sind. Es gibt also keinen großen Spielsaal. Es wäre das Turnier für Klaus, denn die ungeliebte „Titelmelodie“ fällt dadurch ebenfalls weg.
Das Hotel selbst ist ansonsten sehr gut, nur leider direkt an der Bahn gelegen und entsprechend laut (Ruhige „Komfort-Zimmer“ auf der Westseite kosten einen Aufpreis). Die Nähe zum Bahnhof ist natürlich gleichzeitig auch ein Vorteil. Dafür sind Einkaufsmöglichkeiten zur Sicherstellung der Versorgung mit Mate etwas weiter entfernt.
Im Übrigen hat Darmstadt wunderbares Frühlingswetter mit Sonnenschein bei 20 Grad sowie ein hervorragendes peruanisches Restaurant zu bieten.

Schachlich läuft es auch recht gut. In Runde 1 hatte ich Schwarz gegen Evers (DWZ 1615). Nach der langen Rochade schob ich am Königsflügel Bauern nach vorne, erlaubte dann aber, dass mein Springer abgetauscht wurde. Den hätte ich aber noch gebraucht, denn was weg ist, kann man nicht mehr opfern! Nachdem mein Gegner noch ein paar starke Züge fand, sah ich keinen Gewinnweg mehr und nahm sein Remisangebot an.
Dafür tat mir Dr. Swosdyk (1590) in Runde 2 den Gefallen, genau in meine Vorbereitung zu laufen. Mein Gegner sah noch, dass er das Figurenopfer nicht gleich annehmen konnte. Einen Zug später dachte er aber wohl, dass man den Springer jetzt nehmen könnte. Das war eine Fehleinschätzung. Ich bekam die Figur zurück und fand dann zwar nicht die optimalen Züge, bekam aber immerhin noch eine weitere Figur und damit ein gewonnenes Endspiel.
In Runde 3 traf ich auf Bigott (1758) – nicht gerade mein Wunschgegner, denn in Potsdam hatte ich gegen ihn verloren. Es wurde wieder ein Stellungstyp, von dem ich nichts verstehe. Das kostete eine Qualität. Dann wollte mein Gegner aber zu schnell alles abtauschen, um ein gewonnenes Endspiel zu erreichen. Dabei blieben bei mir die aktiveren Figuren übrig und ich konnte seinen König so lange mit dem Springer jagen, bis sein Turm hing. Da ich eine Mehrfigur behalten hätte, gab mein Gegner auf.
Insgesamt also 2,5 Punkte aus 3 Runden – damit bin ich recht zufrieden. Mal sehen, wie es weitergeht…

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Runde BMM – Sommerzeit beachten!!

Am Sonntag geht es in die letzte Runde der BMM Saison 2018/19. Unsere 3 Teams haben alle noch Richtungsweisende Duelle vor sich.

Die Erste kämpft im direkten Duell mit Rochade gegen den Abstieg. Ein 4:4 würde uns reichen.

Die Zweite ist schon sicher aufgestiegen, kämpft mit dem Tabellenführer TSG Oberschöneweide aber um Platz 1.

Die Dritte kann sogar noch aufsteigen, müsste aber nicht nur selber gewinnen, sondern auch auf eine Niederlage des Zweiten hoffen.

Wichtig für alle: Sonntag Nacht werden die Uhren auf Sommerzeit eine Stunde VOR gestellt. Ihr müsst also eine Stunde FRÜHER aufstehen!!

Veröffentlicht unter BMM | Hinterlasse einen Kommentar

2x noch im Aufstiegsrennen

Unsere beiden BFL Teams gewannen diese Woche jeweils 2,5:1,5 und sind beide noch im Aufstiegsrennen.

Die Zweite hat es dabei selbst in der Hand. Mit ihrem Sieg gegen die Schachfreunde 7 (2 Punkte bekam man sogar geschenkt), kletterten sie an den spielfreien Weißenseeern vorbei auf Rang 2 und bleiben dort auch, wenn auch die letzte Runde gewonnen wird.

Die 1.Mannschaft hat sich mit dem Sieg gegen die Zehlendorfer zumindest auf Platz 3 nach vorne geschoben, bräuchte zum Aufstieg aber neben einem Sieg auch eine Niederlage des Zweiten (Bero2).

Veröffentlicht unter BFL | Hinterlasse einen Kommentar

Schnellschach und Abteilungsmeisterschaft

Bereits am letzten Donnerstag wurde die 2. Runde der Abteilungsmeisterschaft ausgelost. Die Paarungen sind nun auch auf der Turnierseite zu finden. Der Spieltermin ist der 18. April.

Außerdem fand am letzten Donnerstag unser erstes Schnellschachturnier 2019 statt. Mit 14 Teilnehmern gab es auch hier wieder einen Teilnehmerrekord. Sieger wurde mit 4.5 Punkten aus 5 Runden unser Schwede, gefolgt von Klaus (4 Punkte) und dem besten Gast Matthias Pröschild (Chemie Weißensee, 3.5 Punkte).

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Deutsche Familienmeisterschaft 2019

Am Sonntag fand in Oberschöneweide die diesjährige Deutsche Familienmeisterschaft teil. Unter den 65 teilnehmenden Teams war auch eines mit NARVA-Beteiligung, nämlich Vier Türme für ein Halleluja, bestehend aus meinem Bruder Rafael und mir. Mit je 7 Mannschafts- und Brettpunkten platzierten wir uns im Mittelfeld, ausgeschlafen wäre wohl mehr möglich gewesen. Einen Bericht gibt es auf der von Rafael kürzlich neu gestalteten Seite seines Vereins, des Ludwigsfelder SC 54.

Veröffentlicht unter Allgemein, Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerung Mitgliedsbeiträge 2019 (und 2018)

Liebe Schachfreunde,

wie auf der letztjährigen Mitgliederversammlung beschlossen, ist seit dem 1. Januar 2019 eine neue Beitragsordnung in Kraft. Ich möchte daher alle Schachfreunde mit noch offenen Beiträgen daran erinnern, diese zeitnah einzuzahlen. Der Mitgliedsbeitrag für das erste Halbjahr 2019 (42 Euro für Vollzahler/27,80 Euro ermäßigt) wird am 31. März 2019 fällig.

Bei Zahlung des gesamten Jahresbeitrags bis zum 31. März 2019 gelten folgende Sonderkonditionen: 70 Euro für Vollzahler und 48 Euro ermäßigt. Beachtet auch die neue Bankverbindung in der Beitragsordnung. Außerdem gibt es noch einige ausstehende Zahlungen aus 2018. Die Betreffenden habe ich direkt angeschrieben mit der Bitte um schnellstmögliche Erledigung, damit wir nicht anmahnen müssen.

Rudolf Lange
Kassenwart

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aufstieg sicher – Entscheidung Klassenerhalt vertagt

Die 1.Mannschaft verpasst vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Mit der wohl stärksten Aufstellung der bisherigen Saison, reichte es nur zu einer knappen 3,5:4,5 Niederlage gegen Rehberge. Da war mehr drin. Nun zählt es gegen Rochade! Bericht vom Vorsitzenden

Die 2.Mannschaft brauchte nur noch wenige Brettpunkte für den Aufstieg, holten gegen den Tabellenletzten Rotation Berlin 3 aber gleich ein 7:1. Der Aufstieg ist nun sicher, in der letzten Runde geht es im „Schaulaufen“ um Platz 1.

Die 3.Mannschaft kann nach dem 5:0 gegen TuS Makkabi 4 noch an den Aufstiegsplätzen schnuppern. Nhat gewann gleich seine erste Partie.

Veröffentlicht unter BMM | 6 Kommentare

Männerwochenende in Bad Wildungen

El Vize (Rudolf) und El Presidente (Ich) am letzten Wochenende bei der DSAM Vorrunde in Bad Wildungen.

Wenn es im Schach nicht läuft, dann eher ein Reisebericht:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Volles Haus beim Blitz

18 Teilnehmer fanden sich zum Februar Blitz bei uns ein – Rekord! Wenn noch mehr kommen, müssen wir anbauen….

An der Spitze war Shenis Top in Form und holte alle 17 Punkte! Dahinter hatte Tomas mit 15 Punkten schon zwei Punkte Rückstand. Platz 3 ging an Peter mit 14,5 Punkte, ein kleiner Rückschlag im Titelkampf? Das Jahr ist noch lang.

Auf Platz 4 kam mit Matthias der beste Gast, er erreichte 13,5 Punkte. Ex NARVA Jugendspieler Andreas kam auch auf starke 10 Punkte und ließ damit einige Spezialisten hinter sich.

Tabellen

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Alles Gute zum 85.

Die Abteilung Schach der SG NARVA wünscht unserem Ehrenmitglied Manfred Smala Alles Gute zu seinem 85. Geburtstag!

Über seine viele Verdienste und Auszeichnungen im Verein und Verband habe ich schon oft geschrieben (Link 80.Geburtstag). Manfred ist und bleibt für mich einfach die gute Seele von NARVA. Seine Hingabe für den Verein und vor allem der Jugend waren gerade in den schwierigen Jahren enorm wichtig.

Auch jetzt, wo er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an den Clubabenden teilnehmen kann, informiert er sich regelmäßig über die Jugend und seine 3.Mannschaft.

Seit fast vier Jahrzehnten ist er bei NARVA aktiv und hat viel organisiert. Darum bleibt mir wieder einmal nur ein großes DANKE zu schreiben und Dir zu wünschen, dass du uns noch lange erhalten bleibst!

Veröffentlicht unter Allgemein, Intern | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche BFL-Zentralrunde

In der heutigen zentralen Runde der BFL holte NARVA 3 von 4 möglichen Mannschaftspunkten:

Die Erste gewann mit 2,5:1,5 gegen SF Berlin 1903 3 und hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun – auch wenn er rechnerisch noch möglich wäre. Klaus verlor zwar schnell durch einen Einsteller in ansonsten vernünftiger Stellung, aber Tomas und Matthias gewannen gegen ihre DWZ-schwächeren Gegner, und auch mir gelang endlich mal wieder eine Partie, mit der ich zufrieden bin. Gegen WFM Skogvall holte ich einen halben Punkt (Partie im Mitgliederbereich).

Die Zweite spielte gegen SF Berlin 1903 5 unentschieden (2,0:2,0). Hier gab es vier Weißsiege, bei uns punkteten Gerhard und Dieter.

Anschließend nahmen Matthias und ich noch am Chessbase-Blitzturnier teil. Bei mir reichte es nur zu drei Punkten (davon einmal spielfrei) aus 9 Runden, womit ich natürlich nicht zufrieden bin. Für Matthias lief es besser, er landete im Mittelfeld.

Drei andere NARVA-Spieler sind beim DSAM-Qualifikationsturnier in Bad Wildungen. Hier läuft es leider nicht so gut, außer für unser Passivmitglied Manfred – er startete mit 3 Punkten aus den ersten drei Runden, machte in Runde 4 dann schnell remis. Mit 3,5 Punkten liegt er auf Platz 1 in der B-Gruppe und hat damit hervorragende Qualifikationsaussichten. Rudolf hingegen hat es in der B-Gruppe wieder schwer. Er hat erst einen halben Punkt (aus Runde 1) auf dem Konto. Thomas startete gestern stark mit 1,5 Punkten (vielleicht wäre in Runde 2 sogar mehr drin gewesen?), heute kam aber nur noch ein halber Punkt dazu.

Veröffentlicht unter Allgemein | 4 Kommentare

Partien mit Chessbase-Programmen analysieren, oder???

Im folgenden Beitrag stellt Dr. Hans-Dieter Maetzing kostenlose Alternativen zu den bekannten und weitverbreiteten kommerziellen Schachprogrammen vor.

Nachdem ich jahrelang meine Partien mit Hilfe von Fritz und Chessbase analysiert habe, wollte ich mal wieder recherchieren, ob das nicht auch kostengünstiger geht.

Als erstes ließ ich unter der GUI von Fritz 16 ein Engine-Turnier mit 4 Freeware-Engines und 2 Bezahlprogrammen über 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 4min+2sec spielen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wissen | 3 Kommentare