Starkes Schnellschach und FM-Remis

Jonatan war gestern wieder beim Schnellschach des SC Kreuzberg. Nach 7 Runden gegen starke Gegner hatte Jonatan Platz 4 mit 4,5 Punkten sicher. Damit gewann er den Ratingpreis DWZ U2000. Vor allem das Remis in der letzten Runde gegen FM Lehmann, der Turniersieger wurde! Mit der „Anti-Segerberg“ Variante konnte Jonatan schnell Ausgleich erzielen und der Titelträger wollte seinen Sieg nicht gefährden. (Partie im Mitgliederbereich)

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder 2:2 in der BFL

Noch kurz vor Rundenbeginn mussten wir die Aufstellung komplett ändern. Hilmar fiel krankheitsbedingt aus und Rudolf hing bei der Deutschen Bahn fest und schaffte seine Anreise nicht innerhalb der Wartezeit.
So fehlten die Bretter 1 und 2, dafür rückte vorne Jonatan an 1 als Ersatz rein und Tomas an 4 nach.
2 Kreuzberger kamen auch erst mit Verspätung an, Tomas Gegner an Brett 4 hatte dann auch gleich früh wieder Feierabend, Tomas nutze ungenaue Eröffnungsbehandlung gnadenlos aus.
Kurz danach war auch bei mir Feierabend. Ich hatte mich eigentlich auf Weiß an Brett 4 vorbereitet (und dort kam auch genau die Variante aufs Brett….), spielte nun mit Schwarz auch noch etwas ganz neues…..Müll. Nach 10 Zügen war eine Figur weg, die ich versuchte zu retten, um direkt die Dame zu verlieren.
Alexander hatte in der Eröffnung einen Bauern bekommen, ohne Kompensation beim Gegner. Dann verrechnete er sich und verlor 2 Bauern. Er gab dann direkt auf…..
Nun musste es Jonatan retten, stand aber nicht sehr gut. Er hatte einen Bauern weniger und eine schwache Grundreihe. Dann verrechnet sich der Gegner und statt des sicher geglaubten Sieges läuft nun der Angriff von Jonatan. Uwe Hecht verliert komplett den Faden und verliert die Partie noch.
Jonatan hat uns also einen Mannschaftspunkt gesichert!! In der Tabelle sind wir weiter auf Platz 2 mit 2 Punkten Vorsprung auf den Dritten.

Veröffentlicht unter BFL | Hinterlasse einen Kommentar

Schnellschach und Abteilungsmeisterschaft

Am letzten Donnerstag wurde bei uns Schnellschach gespielt. Sicherlich auch wegen der Seniorenmeisterschaft fanden sich nur vier Spieler ein, so dass ein Rundenturnier gespielt wurde. Sieger wurde der Favorit Tomas vor Klaus, mir und Alexander.

Schenk – Kreisel (Foto von Thomas Mothes) – der nächste Zug war Sd6, die weiße Antwort O-O-O!? mit leichtem Vorteil

Außerdem stehen nun die Paarungen für die zweite Runde der Abteilungsmeisterschaft fest. Denkt bitte daran, bis zum 22. März zu spielen – oder, falls das nicht klappen sollte, mich zu informieren.

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht zur OBSenEM von Hans-Dieter

Hans-Dieter hat wieder einen Bericht zu seinen Partien bei der Berliner Seniorenmeisterschaft geschrieben und die Partien im Mitgliederbereich kommentiert:

Bericht 34. OBSenEM 2018 (PDF)

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Runde ohne Niederlage

Die 34. Offene Berliner Senioren-Einzelmeisterschaft 2018 endet in Runde 9 für die NARVA Jungs noch mal ohne Niederlage. Ekkehard gewinnt und ist am Ende bester NARVA Mann. Alle anderen spielen Remis.

Am Ende gibt es folgende Plätze und Punkte:
34.Ekkehard – 5,5 – DWZ +37
62.Hans-Dieter – 4,5 – DWZ -30
82.Gerhard – 4,0 – DWZ -25
84.Ulrich – 4,0 – DWZ -18
115.Klaus – 3,5 – DWZ -72

Ekkehard wird wohl zufrieden sein, Hans-Dieter kämpfte in den letzten Runden mit einer Erkältung, Gerhard hat gegen die Starken gepunktet, aber danach die „Pflichtsiege“ verpasst, Ulrich hat zwar gute 4 Punkte, aber der Kampflose hilft nicht…. Klaus ist mit seinem DWZ-Verlust zufrieden, klinkt komisch, ist aber so.

Zum Training am 01.03.2018 bietet FM Jürgen Brustkern die Möglichkeit die Partien zu analysieren! Schickt mir oder ihm direkt, einfach die Partien.

Einige Partien sind schon im Mitgliederbereich zu sehen.

Berliner Seniorenmeister 2018 wurde übrigens Matthias Hahlbohm!!

Bericht und mehr auf der BSV Seite.

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

OBSenEM 2018 – Bilder

Gerade rechtzeitig zur 9. Runde fand ich die richtige Strassenbahn um ein paar Photos zu schiessen.

 Campe       Krüger

 Maetzing   Mietzelfeldt

Nur Neuzugang Brinckmann hatte sich schon davon gemacht…

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

1.Runde im Schnellschach morgen!

Morgen startet unser Schnellschach 2018. Wie im letzten Jahr gibt es 5 Turniere von denen 4 in die Jahres-Wertung gehen.

Start ist um 18:15 Uhr, gespielt werden ab 9 Teilnehmern 5 Runden Schweizer System, bei weniger Teilnehmern im Rundenturnier. Bedenkzeit 15min pro Partie und Spieler.

Gäste dürfen für 1,-€ Startgeld teilnehmen.

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischenstand

Nach 4 Runden haben unsere 5 Teilnehmer an der Berliner Seniorenmeisterschaft schon fleißig Punkte gesammelt.

Hans-Dieter hat nach 4 Runden 2,5 Punkte (2-1-1).
Ekkehard, der gestern nach der Runde noch gegen mich Abteilungsmeisterschaft spielte (und gewann), um dann auf Arbeit zu fahren und heute wieder um 13 Uhr am Brett saß – und auch gewann! Auch er steht bei 2,5 Punkten (2-1-1).
Gerhard konnte gestern mit Glück gewinnen und spielte heute an Brett 10! Er verlor und hat auch 2,5 Punkte (2-1-1).
Ulrich hat als Setzlisten 126. (von 141) heute gegem die 83 gewonnen und mit den beiden Remis auch schon 2 Punkte zusammen (1-2-1).
Klaus wird noch nicht so ganz zufrieden sein, er kommt bis jetzt auf 1 Punkt (0-2-2).

Dann viel Erfolg für die nächsten Runden!

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Gute 1.Runde

An der seit heute laufenden Berliner Senioren Einzelmeisterschaft nehmen so viele NARVA Spieler wie noch nie teil. Gleich 5 Mann schicken wir ins Rennen um Punkte über 9 Runden.

Hans-Dieter, Ekkehard, Gerhard, Klaus und Ulrich blieben in Runde 1 ohne Niederlage und holten starke 3,5 Punkte aus 5 Partien.

Ergebnisse

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Ein guter 5,5 Tag

Die BMM Runde heute brachte 2 klare 5,5:2,5 Siege für die NARVA Teams.

Die 1.Mannschaft gewann gegen den stärksten Aufstiegsgegner SG Weißensee und hat einen Fuß schon in der Stadtliga.

Spielbericht von Hans-Dieter

Die 2.Mannschaft konnte in stärkerer Besetzung als zuletzt mal zeigen was geht und befreit sich mit dem Sieg gegen Rehberge vom Tabellenende. Rehberge leistete dabei erstaunlich viel Gegenwehr.

Spielbericht von Thomas

Veröffentlicht unter BMM | 2 Kommentare

Januar Blitz

Die 1.Runde im Monatsblitz 2018 ging an den Titelverteidiger Shenis. Mit 7 Punkten aus 8 Partien gewann er vor den punktgleichen Matthias Pröschild und Hans-Dieter mit je 6 Punkten. Dahinter kam Neuzugang Klaus mit 5 Punkten auf Platz 4.

Tabelle

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Tabellenführung verloren

Unser BFL Team hat durch das 2:2 gestern Abend gegen Zehlendorf die Tabellenführung verloren, steht aber noch auf Platz 2. Es gab dabei 4 Schwarz-Siege, bei uns für Ekkehard und Tomas.

Veröffentlicht unter BFL | Hinterlasse einen Kommentar

1.Runde Abteilungsmeisterschaft

Am Donnerstag war Runde 1 der Abteilungsmeisterschaft 2018. 3 Partien fanden statt, alle anderen wurden verlegt.

Ergebnisse:
Ulrich – Magnus ½:½
Dietmar – Klaus 0:1
Manfred – Alexander 0:1

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Betriebsliga 4. Runde Mannschaft

Zuerst verliert Osram II (Montag) und Segerberg unterliegt Kohler (2224). Dann verliert auch Osram I (Mittwoch) und Lange unterliegt Baumbach (2167).

OSRAM-Spieler Rudolf wird von NARVA-Vorsitzenden Thomas überwacht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Betriebsliga | Hinterlasse einen Kommentar

Abteilungsmeisterschaft 2018 im Schweizer System

Die erste Runde der Abteilungsmeisterschaft ist nun ausgelost – der planmäßige Spieltermin ist schon an diesem Donnerstag.

Am letzten Donnerstag wurde der Modus festgelegt – für den Vorschlag, im Schweizer System zu spielen fand sich eine Mehrheit, so dass es also in diesem Jahr keine zwei Gruppen mehr gibt. Anstelle der dadurch wegfallenden Preise in der B-Gruppe werden wir zwei Ratingpreise vergeben.

Das bedeutet auch, dass jetzt nicht mehr wie bisher beliebig nachgespielt werden kann (im letzten Jahr wurden ja fast alle Partien der B-Gruppe erst im Herbst gespielt…). Grundsätzlich bleiben Verlegungen aber natürlich möglich. Wir werden das folgendermaßen handhaben:

  • Partien können ohne Einschränkungen vor dem festgelegten Termin gespielt werden. Damit das möglich ist, werden wir die Paarungen der nächsten Runde möglichst bald nach dem regulären Spieltermin ermitteln.
  • Wenn sich nicht vermeiden lässt, dass eine Partie nach hinten verlegt werden muss, müssen die Spielleiter zustimmen. Die Partie muss aber auf jeden Fall bis zum Termin der darauffolgenden Runde gespielt worden sein.
  • Partien der letzten Runde können nicht nach hinten verlegt werden.
  • Da der Termin der ersten Runde bereits in dieser Woche ist, werden Verlegungen bis einschließlich zum 8. Februar ohne weiteres ermöglicht.
  • Über alle anderen Ausnahmen entscheiden die Spielleiter.
Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

BMM – 5. Runde

Heute lief es unerwartet gut. Überhaupt keine Panik. Zuerst ein paar Remis hinten. Dann drei gewonnene Partien vorn. Doktor schiebt auch noch Txg6+ ein bevor er den d6-Bauern im Endspiel knabbert. Danke für die Suaberkeit…! (ja, ist ein Witz)

Bericht vom ML

Veröffentlicht unter Allgemein, BMM | Hinterlasse einen Kommentar

Spannende Partien zum Pokalauftakt

Erster Spieltag im neuen Jahr bei der Abteilung Schach und alle acht Paarungen wurden ausgetragen! Wir saßen nach den spannenden Duellen noch eine Weile beisammen und konnten uns nicht erinnern, dass wir das mal hinbekommen haben. So konnte direkt im Anschluss die Auslosung für das Viertelfinale erfolgen. Aber eins nach dem anderen:

Als ich kurz nach sechs Uhr (Pendelverkehr auf der U5!) ins Spiellokal kam, musste bei Ulrich etwas gewaltig schief gelaufen sein. Dieter räumte nämlich schon zusammen! Dem Dr. wirds recht gewesen sein, hatte ihn Ulrich in den letzten Jahren doch wiederholt aus dem Turnier genommen…

Auch Wesko lieferte gegen Neumitglied Marius Hobart eine solide Leistung ab, in der Endstellung sah ich ein todsicheres Bauernendspiel.

Weskos Vater Manfred hingegen hatte gegen unseren zweiten Neuzugang Klaus Brinckmann einen schweren Stand, erst ging ein Bauer verloren, dann die Qualität und dann die Partie.

Gerhard zeigte sich gegen Thomas Totz voll auf der Höhe und fuhr einen Sieg ein, der Lohn ist der Einzug in die Runde letzten acht.

Alexander hatte gegen Dietmar das Brett und vor allem die Uhr im Griff, sodass er früh in Vorteil kam und diesen auch verwandelte.

Ich hatte wie gesagt ein kleines Handicap auf der Uhr und mit Ekkehard einen Gegner, bei dem auch schon ein paarmal Endstation war – sowohl in der A-Gruppe als auch im Pokal. Meine wacklige Konstruktion mit den schwarzen Steinen hielt aber und ich konnte im frühen Mittelspiel ausgleichen. Der anschließende Blitzentscheid ging nach einem 1:1 in die Verlängerung, die ich dann aber für mich entscheiden konnte.

Harris zündelte von Beginn an gegen den Vorjahresfinalisten Jonatan, erhielt das Läuferpaar und setzte dieses gewinnbringend ein! Nach dem Figurenverlust war für Johnny nichts mehr zu machen.

Die spannendste Begegnung entstand zwischen dem Präsidenten Thomas und dem Topfavoriten Tomas (im Vorjahr von Jonatan aus dem Pokal geworfen). Dienstbedingt mit etwas späterem Beginn um 19:30 Uhr entwickelte sich zunächst alles wie vom Schweden erwartet: El presidente fand gegen 1. b4 nicht das richtige Rezept und stand mit unrochiertem König schnell schlechter. Dann aber verpasste Tomas den Ausheber und geriet schnell selbst unter Druck. Eine ungewöhnliche Turmaktivierung über die h-Linie führte zu verschiedenen Mattdrohungen, die nur durch genaues schwedisches Spiel abgewehrt werden konnten. Am Ende gab es eine Stellungswiederholung, im möglichen Endspiel wäre vielleicht mehr drin gewesen(?). Das folgende Blitzduell gestaltete sich dann aber einseitig (2:0), sodass der Vorsitzende nun mehr Platz im Kalender hat.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interne Turniere | Hinterlasse einen Kommentar

Feierabendliga C – 4. Runde

Freitag Abend endete das Duell gegen Berolina 4 in der C-Staffel der Feierabendliga 2-2. Damit bleiben wir in der Tabelle vorn…

Veröffentlicht unter BFL | Hinterlasse einen Kommentar

Zurück aus Hamburg

Am letzten Tag gab es für Rudolf noch mal einen Sieg. Mit schönen Angriffsspiel zerlegte er den Schutz des Königs. Am Ende belegt er mit 3,5 Punkten Platz 17 in der C-Gruppe.

Bei gab es in Runde 5 ein? …..Remis. Also 5 Remis und mit 2,5 Punkten nur Platz 49 von 93 und 20 DWZ Punkte verloren.

Turnierseite

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar

Wir waren dabei – ungeschlagen

Da war mehr drin, könnte man auch schreiben. Die Runden 3 und 4 brachten in Hamburg nur Remis. Dabei hätten es auch volle Punkte werden können.

Vor allem die Nachmittags-Partie von Rudolf ärgert….. Turmendspiel mit Mehrbauern, der Computer sagt +10, einzügig ins Remis verdorben. Am Vormittag findet Rudolfs jugendlicher Gegner genau die richtige Antwort auf den geopferten Bauern und lässt nur die Punkteteilung zu.

Bei mir gab es früh auch einen Jugendspieler. Ich kam wieder gut ins Spiel und hatte leichten Vorteil, übersehe einzügig einen Läuferspieß, gebe die Qualle, kann aber weiter genug Ärger machen, er muss die Qualle zurück geben, ich tausche ungenau ab und verliere 2 Bauern. Ich kann aber leicht in ein ungleichfarbiges Läuferendspiel abwickeln und gegen die 2 Bauern halten.

Endstellung

Am Nachmittag geht’s auf Angriff („Sieg oder Spielabbruch“), läuft auch gut, Gegner hat noch nicht rochiert und entwickelt „Mothes-Läufer“. Doch ich bin wieder einen Zug zu langsam und lasse ihm Zeit alles sicher runter zu tauschen…..wieder Remis.

Mangel bei mir: Planfindung und Vorteilsverwertung.

Morgen in Runde 5 geht es für uns beide um nichts mehr, DWZ ist eh weggestellt, die Qualli auch futsch……

Veröffentlicht unter Open/Berichte | Hinterlasse einen Kommentar