Erfolgreiche BFL-Zentralrunde

In der heutigen zentralen Runde der BFL holte NARVA 3 von 4 möglichen Mannschaftspunkten:

Die Erste gewann mit 2,5:1,5 gegen SF Berlin 1903 3 und hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun – auch wenn er rechnerisch noch möglich wäre. Klaus verlor zwar schnell durch einen Einsteller in ansonsten vernünftiger Stellung, aber Tomas und Matthias gewannen gegen ihre DWZ-schwächeren Gegner, und auch mir gelang endlich mal wieder eine Partie, mit der ich zufrieden bin. Gegen WFM Skogvall holte ich einen halben Punkt (Partie im Mitgliederbereich).

Die Zweite spielte gegen SF Berlin 1903 5 unentschieden (2,0:2,0). Hier gab es vier Weißsiege, bei uns punkteten Gerhard und Dieter.

Anschließend nahmen Matthias und ich noch am Chessbase-Blitzturnier teil. Bei mir reichte es nur zu drei Punkten (davon einmal spielfrei) aus 9 Runden, womit ich natürlich nicht zufrieden bin. Für Matthias lief es besser, er landete im Mittelfeld.

Drei andere NARVA-Spieler sind beim DSAM-Qualifikationsturnier in Bad Wildungen. Hier läuft es leider nicht so gut, außer für unser Passivmitglied Manfred – er startete mit 3 Punkten aus den ersten drei Runden, machte in Runde 4 dann schnell remis. Mit 3,5 Punkten liegt er auf Platz 1 in der B-Gruppe und hat damit hervorragende Qualifikationsaussichten. Rudolf hingegen hat es in der B-Gruppe wieder schwer. Er hat erst einen halben Punkt (aus Runde 1) auf dem Konto. Thomas startete gestern stark mit 1,5 Punkten (vielleicht wäre in Runde 2 sogar mehr drin gewesen?), heute kam aber nur noch ein halber Punkt dazu.

Dieser Beitrag wurde unter BFL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Erfolgreiche BFL-Zentralrunde

  1. El vize sagt:

    Ein wichtiges Detail zum Turnierverlauf in Bad Wildungen fehlt: Die Whiskyflasche haben wir geschafft! Immerhin ein Erfolg.

  2. Jonatan Schenk (Spielleiter/Webmaster) sagt:

    Die große russische/Aalener Schachschule sagt aber doch gar nicht, dass man beim DSAM-Qualifikationsturnier Whisky trinken soll?

  3. Dr. Hans-Dieter Maetzing sagt:

    Die Zweite hat sogar noch Aufstiegschancen!

  4. Jonatan Schenk (Spielleiter/Webmaster) sagt:

    Auch die Erste kann theoretisch noch aufsteigen, nämlich wenn

    1. Wir die beiden letzten Runden gewinnen (gegen Zehlendorf und gegen den direkten Konkurrenten Schachfreunde 4)
    2. Schachfreunde 3 aus den verbleibendenen Spielen gegen Hermsdorf (bisher ohne Punktverlust) und Chemie 2 maximal 3 MP holt, oder aber weniger Brettpunkte als wir
    3. Hermsdorf 2 aus den verbleibendenen Spielen gegen Berolina 2 und 3 maximal 3 MP holt oder aber maximal so viele Brettpunkte holt wie wir
    4. Berolina 2 gegen Hermsdorf 2 und SK International maximal 3 MP holt, und bei 3 MP mindestens zwei Brettpunkte weniger als wir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.