Erfolgreiches Schachwochenende in Bad Wildungen

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Bad Wildungen das 5. Qualifikationsturnier zur diesjährigen DSAM statt. Trotz der großen Entfernung waren fünf NARVA-Mitglieder dabei:

Unser Passivmitglied Manfred ging in der Gruppe B an den Start und holte dort 3 Punkte. Die Buchholzwertung verhinderte jedoch die Qualifikation – er belegte Platz 17 (von 56).

Für Gerhard war die Teilnahme ein „Experiment“ – den Modus mit fünf Runden an zwei Tagen kennt er zwar gut, aber nur als Turnierorganisator und nicht als Spieler. Er kam aber gut damit zurecht und spielte insgesamt ein starkes Turnier: nach durchwachsenem Start gewann er die letzten beiden Runden und kam so auch auf 3 Punkte – Platz 26 in der D-Gruppe (von 67).

Ebenfalls in der D-Gruppe spielte ich – und mein Ziel war natürlich klar die Qualifikation. Diesmal hatte ich auch das nötige Glück und belegte mit 4 Punkten Platz 3.

Der bereits qualifizierte Klaus wollte in der E-Gruppe erneut einen der vorderen Plätze belegen. Leider verdarb er in Runde 4 eine Gewinnstellung zum Remis, die letzte Runde verlor er sogar. Die erzielten 3 Punkte reichten immerhin noch zu Platz 26 von 87.

Auch Lukas rechnete sich in der F-Gruppe Chancen für die Qualifikation aus – zu recht! In der letzten Runde hätte er sogar weiterspielen und um den Gruppensieg kämpfen können – stattdessen entschied er sich für das Remis und damit die sichere Qualifikation – Platz 4 (von 47) wurde es am Ende.

Seit dieser Saison gibt es auch eine Vereinswertung für Vereine mit vier oder mehr Teilnehmern. Somit konnten wir erstmals auch hierbei teilnehmen (auch wenn Manfred als Passivmitglied nicht gewertet wurde), und erreichten Platz 3!

Dieser Beitrag wurde unter Open/Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.